RangerDie Hüter der Natur und der Umwelt
Die Ranger sind diejenigen, welche sich hauptsächlich um die Erhaltung der Umwelt kümmern. Sie sind bekannt dafür, dass sie ein Partner-Pokémon besitzen, welches sich in keinem Ball aufhält, und einen FangKom haben, mit dem sie unter anderem Missionen erhalten. Sie lassen sich auf jeder Insel finden, und sind diejenigen, welche man ansprechen sollte, wenn man in der freien Natur Hilfe braucht - sie sind mit Elan zur Stelle!
FangKomBedienung und Handhabung
Der FangKom wird an dem Handgelenk des Rangers getragen und ähnelt vom Aussehen her einer Armbanduhr oder Ähnlichem - sein Aussehen hat sich in den letzten Jahren noch einmal deutlich komprimiert. In diesem versteckt sich jedoch wahrer Hightech! Ein Hologramm-Display lässt sich mit einem Knopf projizieren, welches man bedienen kann, als wäre es schlichtweg ein normales Display. Darauf lassen sich dann Missionen und Nachrichten abrufen, ebenso aber auch Informationen über die nähere Umgebung und eventuell unruhige Pokémon. Mit einem weiteren Knopf lässt sich ein Kreisel aus dem Inneren des FangKoms entfernen.
Der FangKom zeigt auch an, wie hoch der Rang des Rangers ist. Die erfahreneren Ranger sind nämlich dazu befugt, eine komplexere Version des FangKoms zu tragen - den Präzisions-FangKom.

Die Hauptfunktion des FangKoms ist es sicherlich, aggressive Pokémon zu beruhigen. Dieses geschieht mit dem Kreisel, welcher sich aus dem FangKom entfernen lässt. Man visiert das Pokémon, welches beruhigt werden soll, an, und zielt mit dem Kreisel auf ihn. Nachdem dieser herausgelassen wurde, startet man einen sogenannten Fangversuch. Der Kreisel schwingt nun um das aggressive Pokémon und muss vom Ranger so gesteuert werden, dass die Kreisbahn nicht vom Pokémon unterbrochen wird. Es ist manchmal nötig, mehr als einen Kreis zu zeichnen. Man muss jedes Mal von Neuem starten, sollte der Kreis unterbrochen werden.
Der Kreisel ist durch Sensoren am FangKom selbst mit dem Ranger verbunden und überträgt seine Gefühle in Form von Schwingungen an das Pokémon. Deshalb ist es wichtig, dass die Ranger ehrliches Interesse an dem Wohlergehen des Pokémons haben, denn wenn nicht, verändern sich die Schwingungen entsprechend! Ist der Fangversuch erfolgreich, beruhigt sich das Pokémon wieder.
PokémonPartner-Pokémon und Symbole
Sie besitzen nur ein Pokémon, welches sich nicht in einem Ball oder Ähnlichem aufhält. Sie lehnen es allgemein ab, Pokémon in Bällen zu halten, und setzen auf eine freiere Art der Bindung. Ranger und Partner-Pokémon sind nur in den seltensten Fällen wirklich getrennt, und eigentlich immer im Duo anzutreffen.

So handhaben sie auch Symbole, welche nur für bestimmte Situationen gelten. Sie rufen damit Pokémon in der Nähe um Hilfe an, welche jedoch danach wieder frei ihr Leben führen können. Je nach Art des FangKoms lassen sich diese Rufe nur an bereits bekannte Pokémon richten, auf einer höheren Stufe kann man jedoch auch einen generellen Hilferuf an eine ganze Pokémonart absetzen! Nähere Informationen dazu sind in der Einkaufsmeile zu finden.